Suche

Daily Choice Gastrosophy

Kategorie

Allgemein

Russland-Importstopp: Noch mehr Lebensmittel im Müll?

Was passiert mit Obst, Gemüse und Fleisch das jetzt nicht nach Russland geht? Geht es auf den Müll? Wofür sind die Ausgleichszahlungen an die Landwirte? Liebe LeserInnen – ich war selbst über 10 Jahre in der Landwirtschaft. Ich weiß, wie schwer es ist sein Geschäft mit der Natur zu machen. Und ich gönne den Landwirten ihre starke Lobby – aber ich würde trotzdem gerne wissen was mit den Produkten denn passiert und wofür der österr. Steuerzahler da aufkommt. Weiterlesen „Russland-Importstopp: Noch mehr Lebensmittel im Müll?“

Lust mit Mehrwert: Urban Gardening

Zuerst war es ein Lifestyle-Thema. Zwischenzeitlich verstehen immer mehr Städte, dass sie Platz und Gelegenheiten schaffen sollten, um ihren Einwohnern das „Garteln“ zu ermöglichen. Egal ob USA, GB, D oder Österreich – überall wird Gemüse gezogen, Kräuter geerntet und Obst kultiviert. Die Motivation? So unterschiedlich wie das Gemüse. Ob zur Entspannung, zur Geldersparnis, aus Protest und Rebellion, zum Austausch mit echten Menschen im echten Leben, nur für mich selbst oder für die Gemeinschaft oder weil ich einfach wissen will was ich esse – die Motive sind unterschiedlich, das Ergebnis über all gleich: glückliche Menschen, die einen Bezug zu Nahrungsmittel haben oder ihn wieder bekommen. Genau dieser Bezug macht es nämlich aus!

Weiterlesen „Lust mit Mehrwert: Urban Gardening“

Geplantes EU-Freihandelsabkommen mit USA bedroht Ernährungssouveränität

Auch wenn es erfreulich ist, dass Massenmedien wie die Kronenzeitung mit durchaus seriösen Argumenten gegen das Freihandelsabkommen EU-USA mobilmachen, darf die Diskussion nicht nur die unmittelbaren Auswirkungen dessen was künftig in den Supermärkten bzw. auf unseren Tellern landet, berücksichtigen. Sie muss auch noch dringend einen sehr wichtigen weiteren Aspekt beleuchten: den Verlust unserer Ernährungssouveränität in Österreich bzw. in Europa.

Weiterlesen „Geplantes EU-Freihandelsabkommen mit USA bedroht Ernährungssouveränität“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑