1,5 L Fischsud

Setzen Sie 300g – 500g Fischabfälle (Haut, Gräten, Abschnitte, Schalen von Meeres- und Krustentiere) mit kaltem Wasser an. Vorerst kein Salz zufügen, sondern einmal Aufkochen lassen, erst dann mit einem TL hochwertigen Meersalz würzen. Ca. eine Stunde leicht Köcheln lassen. Über einen Trichter mit Teefilter oder ein Etamin abseihen, damit der Sud schön klar wird.

1 mittelgroße Fenchelknolle
2 Karotten
1 mittelgroße Zwiebel
4 festkochende Kartoffeln
3 Knoblauchzehen
Olivenöl
10 bis 15 Safranfäden
1 EL Gemüsewürze (oder mehr – je nach Geschmack)
ca. 10 Garnelen und ca. 250g Fischstücke

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, klein gehackte Zwiebel und Knoblauch etwas andünsten. Fenchel würfelig geschnitten und in Scheiben geschnittene Karotten zugeben und mitdünsten. Alles mit einem Schuss Weißwein oder Pastis ablöschen.  Mit Fischsud aufgießen, Gemüsewürze dazugeben und aufkochen lassen. In Würfel geschnittenen Kartoffeln dazugeben, Safranfäden zufügen und noch mindestens 15 Minuten leicht sieden lassen.

Rohe Fischstücke und Garnelen in die siedende Suppe geben und noch 5 Minuten ziehen lassen. Suppe mit Salz abschmecken und sofort servieren.

Perfekt dazu ist Knoblauchmayonnaise und frischer Toast oder Baguette.